header
  • DE
  • EN
  • ES
  • FR
  • PL
  • RU

Sicherheitsmaßnahmen bei Außenlastflügen

Sicherheit während eines LastenflugesArbeitsflüge stellen hohe Ansprüche an alle beteiligten Personen. Aus diesem Grunde ist die gewissenhafte Vorbereitung eines jeden Lastenfluges unumgänglich. Auch auf Grund des für die Monteure in der Regel unbekannten Einsatzgeräts liegt der Fokus aller Vorbereitungen stets auf der Sicherheit. Risiken bereits im Vorfeld erkennen, einstufen und minimieren ist die Maßgabe, nach der unsere Transportleiter alle Lastenflüge planen und durchführen. Als starker Partner im Bereich Arbeitssicherheit steht uns die DEKRA zur Seite. Mit mehr als 90 Jahren Industrieerfahrung und einem deutschlandweiten Standortnetz ist die DEKRA als eine der führenden Prüfgesellschaften in Deutschland der geeignete Ansprechpartner, um uns auch bei Großbauprojekten zu unterstützen.
Als vertraglicher Luftfrachtführer verfügen wir über einen umfassenden, arbeitsspezifischen Versicherungsschutz, so dass Sie Ihr Projekt beruhigt in unsere Hände legen können.

Planung eines Lastenfluges

Während der Planung eines jeden Außenlastfluges erstellen wir für Sie eine einsatzspezifische Gefahrenanalyse und entwickeln einen geeigneten Maßnahmenkatalog, um den Flugbetrieb so sicher wie möglich zu gestalten.

Da sich Arbeitsumfeld und Flugprofil von Einsatz zu Einsatz unterscheiden, ist eine Ortsbegehung im Vorfeld des eigentlichen Lastenfluges notwendig. Selbstverständlich werden die Ergebnisse der Ortsbegehung von uns protokolliert und Ihnen im Anschluss des Termins zur Verfügung gestellt.
Inhalte der Ortsbegehung sind unter anderem:

  1. Die Definition der genauen Arbeitsabläufe am Einsatztag
  2. Eine Aufstellung der am Einsatztag benötigten Arbeitsmittel und Ausrüstungen
  3. Die Organisation des Arbeitsumfeldes, insbesondere des möglicherweise benötigten Außenlandeplatzes
  4. Die Ableitung sicherheitsrelevanter Aufgaben im Vorfeld und während des Lastenfluges inklusive eventuell benötigter Absperrkonzepte
  5. Die Definition eines Verhaltensplans in Notfällen oder Gefahrensituationen entsprechend der örtlichen Gegebenheiten
  6. Die Analyse einsatzspezifischer Besonderheiten, die auf Grund der Lasten und des Arbeitsumfeldes absehbar sind

Vor dem Lastenflug

Vor Flugbeginn findet eine für alle am Außenlastflug beteiligten Personen verbindliche Einsatzbesprechung statt. Diese wird grundsätzlich vom verantwortlichen Transportleiter oder Außenlastpiloten geleitet. Ziel der Einsatzbesprechung ist, einen detaillierten Einsatzüberblick zu geben sowie situative Bedingungen und Besonderheiten klar an alle involvierten Mitarbeiter zu kommunizieren. Ebenso werden im Rahmen der Einsatzbesprechung die Arbeitsteams, zum Beispiel für die Lastaufnahme und die Lastablage, definiert, die Zuständigkeiten vereinbart und die Kommunikationswege während des Lastenfluges festgelegt. Wesentliche Punkte der Lastenflugbesprechung sind ferner die Risikoaufklärung jedes beteiligten Mitarbeiters sowie die Kontrolle der persönlichen Schutzausrüstung (PSA).

Neben der arbeitsplatzspezifischen PSA ist generell das Tragen der folgenden Schutzausrüstung für den Helikoptereinsatz notwendig:

  1. Helm mit Kinnriemen
  2. Gehörschutz
  3. Augenschutz
  4. Warnweste
  5. Sicherheitsschuhe

Gerne unterstützen wir Sie bei der Auswahl der persönlichen Schutzausrüstung. Bitte sprechen Sie uns im Bedarfsfall diesbezüglich an. Wir sind nicht an Lieferanten für persönliche Schutzausrüstung gebunden und werden Ihnen daher stets die bestmögliche Ausrüstung empfehlen.

Während des Lastenfluges

Während des Außenlastfuges stellen wir – neben dem Transportleiter – mindestens zwei erfahrene Flughelfer (Einweiser). Diese weisen den Helikopterpiloten mittels Flugsprechfunk ein und sind verantwortlich für das korrekte und sichere Anschlagen (Anbändeln) der Lasten. Auch für spezielle Einsatzprofile, wie zum Beispiel Montageflüge in alpinen Lagen oder Einsätze, die Höhenarbeit erfordern, können wir entsprechend befähigte Flughelfer stellen. Alle Flughelfer verfügen über eine langjährige Arbeitspraxis und sind sowohl intern als auch extern in den folgenden Bereichen geschult:

  1. Anschlagtechniken
  2. Lastaufnahmemittel
  3. Flugsicherheit
  4. Kommunikation
  5. Gefährdungspotentiale von Luftfahrzeugen
  6. Gefährdungspotentiale von Betriebsstoffen
  7. Brandschutz
  8. Erste Hilfe

Während des Außenlastfluges übernehmen wir alle operativen Schritte, die für eine sichere Flugdurchführung notwendig sind.

Nach jedem Lastenflug ist ein Debriefing mit dem Auftraggeber vorgesehen. In diesem wird die Schadfreiheit der geflogenen Lasten attestiert und eine Einsatzzusammenfassung erstellt.