Befliegung der Gleise via Helikopter

Betreiber des öffentlichen Nah- und Güterverkehrs überprüfen regelmäßig den Zustand ihrer Gleise und legen großen Wert auf Sicherheit der Fahrwege. Normalerweise kommen bei Inspektionen von Bahngleisen spezielle Schienenfahrzeuge zum Einsatz, jedoch eignen sich diese durch ihren eingeschränkten Sichtradius eher für die Kontrolle eines kleinen, lokal begrenzten Streckenabschnitts. Bei der anspruchsvollen optischen Überprüfung eines größeren Sichtradius erleichtert der Hubschrauber diese Aufgabe wesentlich, auch mit Hinblick auf die Zeitersparnis im Vergleich zum Einsatz konventioneller Schienenfahrzeuge. Und stellt damit die mit Abstand wirtschaftlichste Lösung dar. Im Bereich der Streckenkontrolle und -überwachung bietet der Helikopter mehrere Vorteile: Neben dem großen, flexiblen Einsatzradius und der Geschwindigkeit des Hubschraubers spricht vor allem die optimale Beobachtungsperspektive für einen Helikoptereinsatz.

In der letzten Woche realisierten wir im Auftrag der Deutschen Bahn eine Befliegung der Bahngleise auf dem Streckenabschnitt zwischen Bitterfeld und Lutherstadt Wittenberg. Im Zuge einer Gleissanierung zwischen Bitterfeld und Halle (Sachsen-Anhalt) war es seit Dezember letzten Jahres notwendig gewesen, den gesamten Abschnitt über einen Zeitraum von mehreren Monaten komplett zu sperren. Nach dem Abschluss der Gleissanierungsarbeiten und vor der erneuten Freigabe der Bahnstrecke sollte nun durch den Einsatz eines Hubschraubers überprüft werden, ob die Gleise im gesamten Bereich komplett frei waren.    

Für diesen besonderen Einsatz übernahmen wir neben der Einholung sämtlicher Genehmigungen auch die Auswahl eines geeigneten Flugplatzes in unmittelbarer Nähe des Einsatzortes. Bei der Wahl des Helikopters entschieden wir uns für die Robinson R44, eine viersitzige, einmotorige Maschine des US-amerikanischen Unternehmens Robinson Helicopter Company, die vor allem für ihre Wirtschaftlichkeit, ihre Zuverlässigkeit und die einfache Handhabung weltweit von Piloten geschätzt wird. Dieser Helikopter zeichnet sich zusätzlich durch seine relative Witterungsunabhängigkeit aus, so kann die Robinson R44 beispielsweise auch bei Arbeitseinsätzen mit zu erwartenden Seitenwinden problemlos eingesetzt werden. Neben dem Piloten finden drei weitere Personen Platz, für Kontroll- oder Überwachungseinsätze ein zusätzlicher Vorteil.

Nachdem durch den Hubschraubereinsatz sichergestellt war, dass die Gleise des Streckenabschnitts frei waren, konnte zur Erleichterung der Pendler der sichere Fahrbetrieb wieder aufgenommen werden.

Ein Helikoptercharter ist ideal für außergewöhnliche und spezielle Einsätze, wie z.B. Kontrollen mit großem Sichtradius oder Immobilienbesichtigungen aus der Luft. Für jede Aufgabe und für jede Herausforderung finden wir eine maßgeschneiderte Lösung. Kontaktieren Sie uns, wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar!

Zurück zur Übersicht