3,8 Tonnen für Amazon

In einem Gewerbegebiet vor den Toren Magdeburgs entsteht aktuell ein 120.000 m² großes Logistikzentrum des Online-Versandhändlers Amazon. Damit das Zentrum alle Anforderungen des Arbeitsschutzes erfüllt und für die Mitarbeiter zu jeder Jahreszeit erträgliche Temperaturen gewährleistet, führten wir kürzlich 90 Lastenhübe mit dem Helikopter durch. Dadurch konnten 30 Klimageräte auf dem Hallendach montiert werden.

Ein Kran war nicht flexibel genug, um die bis zu 3,8 Tonnen schweren Lasten auf das Dach zu heben. Da er für jede Last entlang des 600 Meter langen und 200 Meter breiten Hallendachs umgestellt werden müsste, wäre hier mit mehreren Tagen Arbeitszeit zu rechnen gewesen. Eine so lange Einschränkung der übrigen Bauarbeiten wollten die Bauherren nicht hinnehmen und beauftragten uns stattdessen mit der Durchführung von Lastenflügen mit dem Helikopter.

Einsatzplanung

Die 90 Lastenhübe ließen sich in drei große Blöcke einteilen: Zunächst sollten 30 Plattformen auf das 15 Meter hohe Hallendach geflogen werden. Anschließend würde unser Lastenhelikopter die 30 Klimageräte auf die Plattformen heben. 30 weitere Hübe waren für Arbeitsmaterial vorgesehen. Angesichts des hohen Gewichts der Einzellasten planten wir einen leistungsstarken Helikopter vom Typ AS 322 Super Puma ein. Dieser Schwerlasthubschrauber kann Lasten von bis zu 4 Tonnen problemlos heben und war damit auch für den Hub der Klimageräte perfekt geeignet. Dass der Einsatz von einem erfahrenen Piloten nebst eingespielten Bodenhelfern durchgeführt werden würde, war für uns wie immer eine Selbstverständlichkeit.

Im Vorfeld der Flüge nahmen wir in Magdeburg eine ausführliche Ortsbesichtigung vor. Dabei stimmten wir uns mit den Bauherren über geeignete Landemöglichkeiten auf dem Gelände ab, legten sichere Flugwege und eine Fläche für die Lastenaufnahme fest. Auf Ihren Wunsch hin erhielten die Verantwortlichen im Anschluss eine umfassende Gefährdungsbeurteilung. Für die Durchführung der Flüge planten wir einen Tag ein – im Vergleich zum Kran eine enorme Zeit- und Kostenersparnis für die Bauherren.

Einsatzdurchführung

Um die übrigen Aktivitäten auf der Baustelle so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, fanden die Lastenflüge an einem Samstag statt. Unser Pilot stellte sein ganzes Können unter Beweis und manövrierte äußerst genau: Zunächst platzierte er die Metallplattformen präzise auf dem empfindlichen Foliendach ab. Anschließend setzte er die Klimageräte genau auf den Plattformen ab – bei einem Spielraum von nur vier Zentimetern und einer Lastseillänge von 30 Metern eine echte Meisterleistung. Der anschließende Transport des Arbeitsmaterials war dann nur noch Formsache.

Angesichts der präzisen Durchführung zeigten sich unsere Auftraggeber sehr erfreut. Auch die Einhaltung des geplanten Zeitrahmens stimmte sie äußerst zufrieden. So konnten die weiteren Bauarbeiten ganz nach Plan fortgesetzt werden.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner für die Montage und Demontage von Klimageräten mit der Unterstützung eines Lastenhelikopters. Unsere Lastenflug-Experten sind 24 Stunden täglich für Sie erreichbar. Kontaktieren Sie uns:

Zurück zur Übersicht