header
  • DE
  • EN
  • ES
  • FR
  • PL
  • RU

Die Auswahl des Kamerasystems

Die Auswahl des Kamerasystems ergibt sich aus den gewünschten Aufnahmen. Die verschiedenen Anwendungsbereiche der einzelnen Systeme können Sie unter den folgenden Unterpunkten einsehen.

Shotover Systeme

Für Ihre Filmflüge können wir die aktuellsten Shotover-Kamerahalterungen verschiedener Typen einsetzen. Egal ob für hochauflösende 3D Panorama-Aufnahmen vom Helikopter aus oder atemberaubende Action-Videos von einer Drohne – Shotover hat für jeden Filmflug das passende Kamerasystem.

Shotover K1

Der US-Hersteller Shotover revolutioniert mit seinem K1-Kamerasystem der neuen Generation den Markt für Kameramounts: Dank seiner sechsfachen Kreiselstabilisierung liefert Shotover K1 wackelfreie Luftaufnahmen, wahlweise in 2D oder 3D (mit der Auflösung bis zu 8K). Und das in brillanter Ultra-HD Bildqualität! Das offene System ist mit nahezu allen Kameras kompatibel und ermöglicht einen schnellen Wechsel von Kameras und Objektiven. Wir setzen Shotover K1 mit den gängigen Kameramodellen der Hersteller RED, Arri, Sony, Canon, Phantom und vielen anderen nach Ihrem Wunsch ein. Selbst unter extremen Außentemperaturen von -20 bis +50 Grad Celsius leistet F1 seine Dienste für perfekte Luftaufnahmen und Filmflüge. Die neuartige, ultraleichte Konstruktion aus Kohlenstofffaser kommt zudem ohne Frontglas aus – damit wird den störenden Reflexionen der Garaus gemacht. So einfach wie genial!

Shotover F1

Auch Shotover F1 verfügt über die offene Architektur, die mit einer Vielzahl verschiedener Kameras und Objektive kompatibel ist. Für die Luftaufnahmen mit Shotover F1 setzen wir nach Kundenwunsch gängige Kameras der Hersteller RED, Arri, Sony, Canyon, Phantom und anderer ein. Dieses Kamerasystem ist sechsfach kreiselstabilisiert und ermöglicht beeindruckende Luftaufnahmen bis zu 6K-Auflösung. Die kontinuierliche 360-Grad-Kameradrehung sowie der Neigungswinkel von 195 Grad sorgen für überragende Panorama-Aufnahmen aus der Luft. Shotover F1 kann an den meisten FAA- und EASA-zertifizierten Hubschraubern angebracht werden und punktet zudem durch kompakte Abmessungen sowie geringes Gewicht dank Carbonfaser.

Shotover G1

Klein, aber oho: Die Shotover G1 ist ein leichtes, wetterfestes, kreiselstabilisiertes Kamerasystem, das höchste Stabilität mit einer ultimativen Flexibilität verbindet. Es ist ideal für Luftaufnahmen von beispielsweise Rennautos oder Off-Road-Fahrzeugen in Aktion geeignet. Shotover G1 kann an allen möglichen (Luft)Fahrzeugen befestigt werden – vom Motorrad bis zum Hubschrauber ist alles möglich. Das Kamerasystem lässt viele gängige Kameras wie RED, Arri, Sony, Canyon, Phantom und andere zu. Wie alle Shotover-Kamerasysteme ist auch die G1 bei -20 bis +50 Grad Außentemperatur einsetzbar.

Von der Schulter

Bei der günstigsten Variante eines Foto- oder Filmfluges wird die Seitentüre des eingesetzten Hubschraubers ausgebaut, so dass der Kameramann mit seiner eigenen Kamera aus dem Helikopter heraus filmen oder fotografieren kann. Klare Vorteile dieser Variante liegen in den geringen Kosten, der hohen Flexibilität sowie dem geringen Aufwand, da sich in solchen Fällen der Einsatz von kleinen und somit kostengünstigeren Hubschraubern ideal anbietet. Alle Sitzplätze des Helikopters können von weiteren Flugpassagieren genutzt werden, sofern gewünscht, da keinerlei Technik im Innenraum des Hubschraubers verbaut ist. Auch die Einsatzbereitschaft des Hubschraubers ist somit innerhalb von nur wenigen Minuten garantiert.
Diese Variante wird zum Beispiel gerne von Nachrichtensendern bei eiligen Einsätzen aufgrund der hohen Flexibilität und des geringen Aufwandes gewählt.

Tyler "Side" Mount

Der Einsatz einer professionellen Tyler Mount Aufhängung garantiert durch ihre 3-fache Kreisstabilisierung wackelfreie Aufnahmen. Dieses Stabilisierungssystem ist mit vielen gängigen Kameratypen kompatibel. Beispiele dafür sind Digibeta oder SONY EX 1 und ähnliche Modelle. Für den Einbau dieses Tyler Mount Systems wird die Seitentüre des eingesetzten Hubschraubers ausgebaut und die Kamerahaltung wird an den Scharnieren des Türrahmens befestigt. Je nach Größe des Modells kann es beim Einbau des Systems zu einem Ausbau der gesamten Rückbank des jeweiligen Helikopters führen.

Cineflex V14 HD

Die Cineflex als Nose oder Side Mount stellt das aktuellste Kamerasystem dar, welches absolut wackelfreie und ruhige HD-Aufnahmen liefert - selbst bei maximalem Zoom. Die Cineflex wird an der Nase oder seitlich des Hubschraubers montiert und aus dem Innenraum des Helikopters von einem geschulten Operator gesteuert. Die Montage des Systems nimmt etwa zwei Stunden in Anspruch – ein Aufwand der sich mit Sicherheit auszahlt, da jede Art von Aufnahmen möglich ist.
Die Cineflex lässt sogar perfekte Aufnahmen bei Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h zu und gewährt dank der Möglichkeit einer 360 ° Kameradrehung sowie einem Neigungswinkel von 195° ideale Luft- und Panoramaaufnahmen. Selbst Außentemperaturen von -20 °C bis + 45°C stellen kein Problem für dieses Kamerasystem dar. Aufgenommen wird zum Beispiel auf HD-Cam, HD-Cam SR, NanoFlash Rekorder, Cinedeck, XD-Cam oder Blueray.

Typische Anwendungsbereiche der Cineflex sind Air to Ground Aufnahmen, Air to Air Aufnahmen sowie das Umkreisen von Gebäuden, Verfolgungen, Sportveranstaltungen oder Landschaftsaufnahmen.

Tyler Mini Gyro

Um der steigenden Nachfrage nach kostengünstigen Kameramounts gerecht zu werden, wurde das Tyler Mini-Gyro System konzipiert. Dieses vom bekannten Hersteller der Tyler Side Mounts entwickelte Stabilisierungssystem für Boden- und Luftaufnahmen ermöglicht es, mit nur geringem Aufwand verhältnismäßig ruhige Aufnahmen zu erzielen. Ein wesentlicher Vorteil der Tyler Mini-Gyro besteht darin, dass Sie Ihre eigene Kamera verwenden können und somit zu günstigen Preisen am Boden sowie in der Luft nahezu den gleichen Look erzielen. Die kompakten Maße des Stabilisierungssystems sowie der einstellbare Kippschlitten, welcher durch frei justierbare Handgriffe bedient wird, ermöglichen eine flexible und dynamische Kameraführung. Die Stabilisierung der Tyler Mini Gyro erfolgt zweiachsig durch entgegengesetzt wirkende Kenyon K-8 Gyros, welche durch einen separaten Akkublock angetrieben werden. Desweiteren dient ein speziell entwickelter Shock Tube zur Absorbtion der entstehenden Vibrationen und sorgt somit für eine zusätzliche Stabilisierung. Beim Einsatz der Mini-Gyro ist zu beachten, dass eine Vor- bzw. Anlaufzeit von ca. 20 bis 30 Minuten benötigt wird, bis die Gyros ihre Endgeschwindigkeit und somit auch die volle Stabilisierungsleistung erreicht haben.

Flight Head

Die Flight Head wird über eine Mitchell Mount an der Nase des Helikopter befestigt und ermöglicht so eine Vielzahl von Shots, welche sidemounted nicht zu realisieren sind. Die Kameramount zeichnet sich durch eine dreiachsige Stabilisierung und den um 360° rotierenden Kopf aus. Bedient wird das gesamte System von einem Kameramann aus dem Inneren des Helikopters, wahlweise per Joystick oder Wheel-Steuerung. Die Flight Head ist kompatibel zu nahezu allen professionellen Kamerasystemen. Die Montage des Systems am Helikopter beträgt rund 60-90 Minuten.

Stab C Compact

Die Stab-C Compact wird höchsten Ansprüchen bei der Produktion von aufwendigen Kino- und Imagefilmen gerecht. Die 5-achsig kreiselstabilisierte Kameramount nimmt unter anderem Kamerasysteme wie die Arri oder RED auf. Dies bedeutet, dass der Look, den Sie am Boden erzeugen, auch bei Ihren Aerialshots aufrecht erhalten wird. Die Bedienung der Stab-C Compact erfolgt, ähnlich wie die Bedienung des Cineflex Systems, aus dem Inneren des Hubschraubers durch einen erfahrenen Operator. Da die Justage der Kameramount von der jeweils verwendeten Kamera abhängig ist und das System exakt ausbalanciert werden muss, sollte man für die Montage der Mount am Helikopter etwa vier bis fünf Stunden einplanen. Wie bei allen Filmflügen, kann selbstverständlich auch beim Einsatz einer Stab-C Compact Kameramount Ihr Regisseur oder Kameramann mitfliegen und so den Dreh seinen Vorstellungen entsprechend dirigieren.